Streichholz Makros

Flammende Aufnahmen im Keller

Wenn man Fotos machen will, aber keine Lust zum Rausgehen hat... ? Warum nicht etwas mit dem Makroobjektiv machen?

 

Der Aufbau ist eigentlich ganz einfach. Ein Tisch mit einem kleinen Stativ drauf - hier wird das lange Streichholz eingeklemmt. Ein schwarzer Hintergrund aus Stoff/Pappe oder ein Faltreflektor. Die Kamera steht auf dem großen Stativ auf passender Höhe. Mit einem Feuerzeug wird das Streichholz von unten entzündet. Nun ist es Timing, die Kamera im richtigen Moment auf Serienaufnahme auszulösen. Ich habe einen Fernauslöser verwendet. Die Szene wurde von hinten mit einer kleinen Dauerleuchte/Taschenlampe angestrahlt, so dass man etwas Rauch erkennen kann. 

 

Ich kann nicht sagen, wieviele Streichhölzer ich umsonst entzündet habe, bis mir die Ablichtung der Flamme und des Rauch gefallen hat. Etwas experimentieren und Geduld ist also angesagt.

 

Was haltet Ihr von den Fotos?  

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0